Anzeige
Bauen & Wohnen

Garagentorantriebe sind Profisache

Tor und Antriebsmotor müssen perfekt zusammenpassen, um Sicherheit und Funktionsfähigkeit auf Dauer zu bieten.

Wer einen elektrischen Antrieb fürs Garagentor plant, ist mit dem Einbau durch einen Fachbetrieb auf der sicheren Seite. Fotos: djd/Sommer Antriebs- und Funktechnik

3.09.2022

Günstige Garagentorantriebe bekommt man in jedem Baumarkt oder auch online. Allerdings bringen der Kauf ohne Beratung und der Einbau als Do-it-yourself-Wochenendaktion am fest gebauten Abstellplatz für den Pkw auch Risiken mit sich. Denn Tor und Antriebsmotor müssen perfekt zusammenpassen, um sicherzugehen, dass die Betriebssicherheit und Funktionsfähigkeit des Torantriebs auf Dauer zuverlässig gegeben sind.

Zertifizierte Kombinationen für hohe Sicherheit

Verschiedene Tore erfordern unterschiedlich starke Antriebskräfte. Hinzu kommt der Einfluss von Witterung und Temperatur auf den erforderlichen Kraftaufwand zum Öffnen und Schließen. Hochwertige Torantriebe kontrollieren diese Schließkräfte durch eine elektronische Motorüberwachung.

Das perfekte Zusammenspiel der Komponenten wird durch Zertifizierungen nach der europäischen Norm DIN EN 12453 für kraftbetätigte Tore garantiert. Wichtig ist es, darauf zu achten, dass der Antrieb selbst und die Kombination mit dem Garagentor nach der Norm zertifiziert sind. Unter www.sommer.eu/zertifizierungen.html gibt es eine Suchfunktion für passende Antriebs- und Torkombinationen für alle gängigen Hersteller und Garagentorausführungen sowie eine bundesweite Fachhändlersuche.

Garagentor und Torantrieb sollten zusammen nach Norm zertifiziert sein.
Garagentor und Torantrieb sollten zusammen nach Norm zertifiziert sein.

Hochwertige Antriebseinheiten erweitern

Der Einbau durch einen Fachbetrieb sorgt dafür, dass die Technik reibungslos funktioniert. Kleine Einbaufehler, welche die Funktion einschränken und zu frühzeitigem Verschleiß oder Sicherheitsmängeln führen könnten, lassen sich so zuverlässig vermeiden.

Bei der Anschaffung einer Antriebseinheit lohnt es sich zudem, auf bestimmte Qualitätsmerkmale zu achten. Mitlaufende Motoren etwa, die ihre Kraft nicht über Ketten oder Seile übertragen, sind verschleißärmer und benötigen keine Schmierung. Das erspart dem Besitzer Wartungsarbeiten und Ölflecken in der Garage.

Zudem bieten hochwertige Markenantriebe, die sich auch nachrüsten lassen, eine Vielzahl von Erweiterungsmöglichkeiten für mehr Sicherheit und Komfort sowie Smarthome-Funktionen. djd