Anzeige
Veranstaltungen

Festivalflair mit Livemusik und Feuerartistik seht auf dem Bühnenprogramm von Flammende Sterne Ostfildern 2022

Um das sommerliche Festival-Feeling perfekt zu machen, startet täglich ab 18 Uhr ein großes Rahmenprogramm. Hier eine Auswahl dessen, was geboten ist.

Festivalstimmung im Scharnhauser Park. Foto: Michael House Tunes Photography

16.08.2022

Lange bevor mit dem Musikfeuerwerk der knisternde Höhepunkt des Abends beginnt, zieht auf dem Gelände des Scharnhauser Parks eine besondere Festivalstimmung ein. Zu ihr gehören der Flammende Sternen-Markt, Feuerartisten, Streetdancer und natürlich Livebands. Jeden Abend treten zwei unterschiedliche Bands auf und verkürzen von der Bühne aus das Warten auf den großen Moment.

- Freitag, 19. August: „The Shades of Soul“ und „Alarm“

„The Shades of Soul“ präsentieren – wie der Name schon sagt – alle Schattierungen des Soul: vom klassischen Soul der 60er-Jahre über Motown Soul, Philadelphia Soul, Modern Soul bis hin zum Neo Soul. Im Anschluss gehört die Bühne der Band „Alarm“, die als echte Partykönige bekannt sind und schon auf Europas größten Volksfesten gespielt haben.

- Samstag, 20. August: „Soulicate“ und „Roberto Santamaria“

Die 13 Bandmitglieder von „Soulicate“ bezeichnen sich selbst als „größte Soul-Coverband der Region Stuttgart mit fester Besetzung“. Das Publikum darf sich auf Soul, Funk und Party freuen und auf Bandmitglieder, die mit Leib und Seele Musik machen.

Der kubanische Jazz-Musiker und Percussionist Roberto Santamaria lebt seit 2011 in Süddeutschland und hat sich als improvisationsstarker Musiker in der Salsa- und Latin Jazz-Szene einen Namen gemacht. Mit seinen Percussion-Klängen wird am Samstagabend definitiv Musik in der Luft liegen.

- Sonntag, 21. August: „Roxxane“ und „Flippmanns“

Am Sonntag geben sich die Bands „Roxxane“ und die „Flippmanns“ die Ehre. Mit im Gepäck hat „Roxxane“ ein Best-of von Rock-Klassikern aus den 80er- und 90er-Jahren – kreativ und stets mit Leidenschaft interpretiert, wie es auf der Internetseite heißt. Dazu passt auch die Filderstädter Band „Flippmanns“, die mit Gitarre, Schlagzeug und Saxofon gute Rockklassiker auf die Bühne bringt. In diesem Jahr feiert die Band ihr 40-jähriges Bandjubiläum.

Jonglage, Comedy und Feuerartistik

Im Parkgelände unterhalten die Comedy-Artisten von „Opus Furore“, die eine Mischung aus Comedy, Jonglage und Artistik präsentieren. Daneben erleben die Festivalgäste Streetdance mit der Hip Hop-Streetdance-Formation „Messengers“, eine spektakuläre Bike-Stuntshow und natürlich jede Menge Feuerartistik.

Wer sich eher entspannen möchte, kann dies in der Lounge-Area bei einem Longdrink tun oder ganz gemütlich über den Flammenden Sterne-Markt flanieren. Er ist inzwischen nicht mehr vom Festivalgelände wegzudenken. Kein Wunder, lässt sich an den Ständen mit Kunsthandwerk, Schmuck, Accessoires und Souvenirs doch das ein oder andere Erinnerungsstück an die Flammenden Sterne mit nach Hause nehmen. Ob aus Holz, Metall oder Glas, ob zweckmäßig oder einfach nur dekorativ, ob wertvoll, witzig oder originell.

Abgerundet wird das Festivalflair von einer abwechslungsreichen Gastronomie mit vielen kulinarischen Köstlichkeiten und einer detaillierten Illumination. Sie taucht das Parkgelände in eine „zauberhafte Traumwelt“, wie die Veranstalter versprechen. Da gibt es duftende Sommergärten, skurril geformte Lichtobjekte und einen kunterbunten Schirmhimmel. Selbst Mitmachaktionen und Spielangebote für Kinder fehlen nicht. Also alles da, um es sich mit Picknick-Decken auf der Festivalwiese gemütlich zu machen und gemeinsam den knisternden Höhepunkt zu erwarten. red