Anzeige

Beruf & Weiterbildung

DHBW Stuttgart Studieninfotag 2022: Duales Studium & Bachelor-Studiengänge

 

DHBW Stuttgart Studieninfotag 2022: Duales Studium & Bachelor-Studiengänge

Foto: Sebastian Berger

Die Duale Hochschule (DHBW) Stuttgart lädt am Mittwoch, 16. November, zum Studieninfotag ein. Nach zwei Jahren online stellt sich die Hochschule wieder in Präsenz vor. Interessierte können mit Lehrenden, Studierenden sowie Vertreterinnen und Vertretern Dualer Partner ins Gespräch kommen.

Informieren. Orientieren. Entscheiden.

Vorträge, Laborführungen, Planspiele und noch viel mehr bietet der Studieninfotag an der DHBW Stuttgart.

DHBW Stuttgart Studieninfotag 2022: Duales Studium & Bachelor-Studiengänge -2
Das DHBW-Engineering-Team war in der vergangenen Saison bei der Formula Student so erfolgreich wie noch nie. Mit ihrem eSleek22, einem innovativen Rennwagen, bei dem elektrischer Antrieb und autonomes Fahren zusammengefügt wurden, belegten sie die Plätze eins in Assen (Niederlande), zwei am Hockenheimring und drei in Spielberg (Österreich). Studierende aus allen Fakultäten konstruieren und bauen das Fahrzeug, planen und organisieren das ganze Drumherum von Terminen über Versicherungen bis zum Sponsoring und vieles mehr. Foto: @FSG/DHBW Engineering

Alle, die sich fragen, wie es nach dem Abitur weitergehen kann, sind von der DHBW Stuttgart zum Studieninfotag eingeladen. Am Mittwoch, 16. November, gibt es von 8.30 bis 17 Uhr in der Paulinenstraße 50 und am Rotebühlplatz 41/1 Informationen rund um das duale Studium. Professorinnen, Professoren, Dozierende, Studierende und viele der Dualen Partner freuen sich auf zahlreiche interessierte Besucherinnen und Besucher mit all ihren Fragen.

Am Studieninformationstag an der DHBW Stuttgart wird es in diesem Jahr Vorträge von je rund 15 Minuten Dauer geben. Hier präsentieren sich die einzelnen Studiengänge und auch zahlreiche Duale Partner. Im Anschluss daran wird je gut 45 Minuten Zeit für den persönlichen Austausch sein. Wer mag, kann seine Bewerbungsunterlagen mitbringen.

Nach zwei Jahren Pandemie wieder real vor Ort zusammenkommen zu dürfen – für alle Beteiligten war es ein großer Wunsch, und die Freude, dass es nun klappt, ist durchweg groß. „Endlich dürfen wir die studieninteressierten Schülerinnen und Schüler wieder persönlich zum Studieninfotag in die Räumlichkeiten der DHBW Stuttgart einladen“, sagt deren Rektor, Prof. Dr. Joachim Weber, und rät: „Nutzen Sie den Tag, um mit unseren Professorinnen und Professoren, den Studierenden und unseren Praxispartnern ins Gespräch zu kommen, unsere Labore zu besuchen und echte Hochschulluft zu schnuppern. Wir freuen uns auf Sie!“

40 Studienrichtungen entdecken

Das Studienangebot an der DHBW Stuttgart ist groß. Studieninteressierten stehen rund 40 Bachelor-Studienrichtungen in den Bereichen Wirtschaft, Technik, Sozialwesen und Gesundheit zur Auswahl. Zugleich gibt es ein großes Netzwerk Dualer Partner. Auf gut 2000 Kooperationen mit ausgewählten Unternehmen und sozialen Einrichtungen kann die DHBW Stuttgart verweisen. Für den Studieninfotag haben 150 Duale Partner ihre Teilnahme zugesagt.

„Da wir in diesem Jahr in unseren Gebäuden am Rotebühlplatz und in der Paulinenstraße unseren Studieninfotag abhalten, müssen die Studieninteressierten keine großen Wegstrecken einplanen. Alles ist recht einfach zu erreichen. Die Gebäude teilen sich gar einen Innenhof“, erklärt Jana Bridger, der die Organisation des Studieninfotags obliegt. Zusätzlich zu den Vorträgen können sich die Gäste auf einige Sonderaktionen freuen. Das DHBW Engineering Team wird sein Rennfahrzeug präsentieren, spannend versprechen die Planspiele zu werden, zu denen das Zentrum für Managementsimulation einlädt. Die Fakultät Technik hat Teile ihrer Labore aufgebaut und wird Laborführungen anbieten. Natürlich wird auch die Studienberatung vertreten sein, um Fragen zu beantworten.

Dual studieren, das bedeutet, dass man im Wechsel je drei Monate an der Hochschule studiert und drei Monate im Unternehmen arbeitet, in dem man als duale Studentin, dualer Student angestellt ist. Auch wenn die Pandemie Kompromisse gefordert hat, die DHBW Stuttgart ist eine Präsenzhochschule und wird es auch bleiben. Der persönliche Austausch zwischen den Studierenden und Lehrenden wie auch unter den Studierenden untereinander wird an der Dualen Hochschule großgeschrieben und gilt als wichtiges Element für den Studienerfolg.

Beste Aussichten für den Berufseinstieg

Dual studieren, das bedeutet auch, dass man schon währenddes Studiums sein eigenes Geld verdient und beste Aussichten für die Zukunft hat. Der Berufseinstieg gestaltet sich für die DHBW-Absolventinnen und -Absolventen nämlich meist sehr einfach – sie werden oft direkt vom Dualen Partner übernommen. „Über eine mögliche Arbeitslosigkeit nach Studienabschluss müssen sich unsere Studierenden in der Regel wirklich keine Sorgen machen“, betont denn auch Annika Wahrlich von der Hochschulkommunikation der DHBW Stuttgart.

Interessante Aussichten gibt es für all jene, die sich für Wirtschaftsrecht interessieren. Ab Oktober 2023 startet der neue Bachelorstudiengang RSW (Rechnungswesen, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht) mit der Studienrichtung Wirtschaftsrecht. „Damit reagiert die DHBW Stuttgart auf die aktuellen Anforderungen der Branche“, erklärt Annika Wahrlich. Studierende erwerben fundierte Kenntnisse im Rahmen des Wirtschafts- und Steuerrechts sowie des Finanz- und Rechnungswesens. Nach dem Abschluss warten anspruchsvolle Aufgaben in Anwalts-, Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungskanzleien auf die Absolventinnen und Absolventen.

Für den Studieninfotag gilt: einfach vorbeikommen, sich informieren und eine Hochschule entdecken, die „für Innovation und Nachhaltigkeit steht, gegründet auf Diversität und Evidenzorientierung“, wie Rektor Weber betont. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Julia Alber

www.dhbw-stuttgart.de/studieninfotag

Bewerben fürs Duale Studium

Das Studium an der DHBW Stuttgart – wer sich dafür interessiert, tut gut daran, sich frühzeitig damit zu beschäftigen. Welches Studium passt zu mir? Wo möchte ich den Praxisteil dazu absolvieren? Viele der Dualen Partner der DHBW Stuttgart vergeben ihre Studienplätze nämlich bereits ein Jahr im Voraus.

Studienbeginn an der DHBW Stuttgart ist am 1. Oktober. Voraussetzung für das Studium ist, wie an andern Hochschulen auch, die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife. Unter bestimmten Voraussetzungen bietet sich auch für Bewerberinnen und Bewerber mit Berufserfahrung oder mit Fachhochschulreife die Möglichkeit eines dualen Studiums.

Achtung: Adressat der Bewerbung ist nicht die Hochschule, sondern einer der Dualen Partner der DHBW Stuttgart – das Unternehmen oder die soziale Einrichtung, wo man in den Praxisphasen des Studiums die Berufserfahrung sammelt.

Eine Liste der Dualen Partner und der freien Studienplätze findet man im Internet auf den Seiten der DHBW Stuttgart (www.dhbw-stuttgart.de/studium/liste-dualer-partner/). Wer hier fündig wird, kann den klassischen Bewerbungsweg einschlagen.

Die Bewerberbörse bietet eine weitere, ergänzende Möglichkeit, um seinen „Traumpartner“ fürs duale Studium zu finden. Studieninteressierte können sich dort registrieren. Man gibt seinen Wunschstudiengang an und erstellt sein eigenes Profil, mit dem schulischen Werdegang, seinen Interessen, Fähigkeiten und Vorkenntnissen. Die ebenfalls registrierten Dualen Partner der DHBW Stuttgart können diese Profile sichten und die passenden Kandidatinnen und Kandidaten für ihre freien Studienplätze direkt kontaktieren.

https://bewerberboerse.dhbw-stuttgart.de/home